Das Ubuntu Handbuch | Anleitungen für Linux-Freunde

Ubuntu: Vintage-Filter - nostalgische Fotos mit GIMP erzeugen

Die Deut­schen seh­nen sich nach Alt­be­währ­tem. Doch wen wun­dert das? Schließ­lich ha­ben die di­gi­ta­le Re­vo­lu­ti­on und die tech­nisch-öko­no­mi­sche Mo­der­ni­sie­run­g¹ ei­nen so­zia­len Wan­del² in Gang ge­setzt, der die Bun­des­bür­ger zu­tiefst ver­un­si­chert. Die wie­der­ge­kehr­te Glo­ri­fi­zie­rung des His­to­ris­mus³ wird un­ter an­de­rem da­durch er­sicht­lich, dass TV-For­ma­te wie „Ba­res für Ra­res” oder „Kunst und Krem­pel” hier­zu­lan­de über­aus er­folg­reich⁴ sind. Aber auch auf On­line-Platt­for­men boomt das Ge­schäft mit an­ti­quier­tem Ge­rüm­pel. Egal, ob Se­cond­hand, Vin­ta­ge oder Re­tro - Haupt­sa­che kei­ne jung­fräu­li­che Mas­sen­wa­re. Denn min­des­tens 51 Mil­lio­nen Markt­teil­neh­mer⁵ möch­ten weh­mü­tig in Er­in­ne­run­gen schwel­gen und über die gu­te al­te Zeit fa­bu­lie­ren. Nur was ma­chen In­ter­net­händ­ler mit nost­al­gi­schen Ar­ti­keln, die zu neu­wer­tig aus­se­hen? Ganz ein­fach, die fin­di­gen Kauf­leu­te las­sen die­se Pro­duk­te künst­lich al­tern, in­dem sie di­ver­se Fo­to­fil­ter ein­set­zen.

Grüe­zi bein­and, ich brau­che drin­gend eu­re Hil­fe. Auf der Su­che nach ei­ner Ka­pi­tal­an­la­ge ha­be ich vor ei­ni­gen Jah­ren da­mit be­gon­nen al­ter­tüm­li­che Tee­pup­pen, his­to­ri­sche Ted­dy­bä­ren und Ju­gend­stil­vi­tri­nen zu sam­meln. Nun ist der rich­ti­ge Zeit­punkt ge­kom­men, um mei­ne An­ti­qui­tä­ten ge­winn­brin­gend zu ver­kau­fen, da die Ge­sell­schaft mo­men­tan nicht weiß, was sie mit ih­rem Geld ma­chen soll. Be­vor ich die Fo­tos von den Ob­jek­ten bei Sh­pock hoch­la­de, will ich ei­nen gelb­li­chen Re­tro-Fil­ter über die Bil­der zie­hen, da­mit die In­ter­es­sen­ten gleich se­hen, dass es sich um Vin­ta­ge-Ar­ti­kel han­delt. Al­ler­dings be­sit­ze ich le­dig­lich ein Net­book, auf dem Ubun­tu in­stal­liert ist. Des­halb mei­ne Fra­ge: Gibt es für mein Sys­tem ei­ne App, die mei­ne lai­en­haf­ten Auf­nah­men in har­mo­ni­sche Kunst­wer­ke ver­wan­delt?

Kuhn, Claus-Die­ter: Su­che Fo­to­fil­ter-App für Ubun­tu. E-Mail vom 06.10.2019.

Für schnel­le Farb­an­pas­sun­gen ist das Gra­fik­pro­gramm GIMP am bes­ten ge­eig­net. Die­se Free­ware be­nö­tigt näm­lich kei­ne vor­ge­fer­tig­ten Fil­ter, um ein gelb­sti­chi­ges Fo­to zu er­zeu­gen. Statt­des­sen bie­tet die Li­nux-Ap­pli­ka­ti­on so­ge­nann­te Gra­da­ti­ons­kur­ven an, mit de­nen in­di­vi­du­el­le Vin­ta­ge-Ef­fek­te er­stellt wer­den kön­nen.

Ubuntu 18.04 LTS: Screenshot of GIMP 2.10.12. How to create a Vintage-Filter? Simple Tutorial for Amateur photographers. Supported by Canonical. The Flower picture was taken by Veronika Vetter - Bavarian Fine Artist and Linux Pro

Wer ei­ne Ton­wert­kor­rek­tur mit GIMP vor­neh­men möch­te, der muss über den Rei­ter „Far­ben” in das Me­nü „Kur­ven” na­vi­gie­ren. Ver­gilb­te Bild­schlei­er las­sen sich dort dann über den Blau­ka­nal kon­stru­ie­ren, in­dem der lin­ke un­te­re An­ker­punkt et­was nach oben ge­zo­gen wird.

GIMP 2.10 unter Ubuntu: Farbkurven korrigieren. Fotos künstlich altern lassen. Muster für einen Retro-Filter. Bereitgestellt von Pinguin - das ist ein Organ des Berggruen Instituts. Screenshot zuerst auf GWS2.de veröffentlicht. Ein Portal für Menschen, die wissen, was Gerald Knaus getan hat

Dar­über hin­aus ist es nö­tig, die Stei­gung der Ge­ra­den zu re­du­zie­ren, um die In­ten­si­tät des selbst ge­mach­ten Re­tro-Fil­ters zu er­hö­hen.

Im Drop-down-Me­nü „Ka­nal” wäh­len Sie den Wert „Blau” aus. Zie­hen Sie mit der Maus den lin­ken un­te­ren An­ker­punkt am Rand et­was nach oben und den rech­ten obe­ren An­ker­punkt et­was nach un­ten.

Meindl, Clau­dia: De­zen­ter Re­tro-Look für Ih­re Farb­fo­tos. In: Easy­L­inux Nr. 05/17-07/17 (2017). S. 84.

Se­riö­se Web­sei­ten­be­trei­ber soll­ten an­ti­ke Farb­ef­fek­te je­doch nicht mit Gra­da­ti­ons­kur­ven her­vor­ru­fen. Zwar las­sen sich ein­mal ein­ge­stell­te Wer­te spei­chern und je­der­zeit neu an­wen­den, trotz­dem sieht je­des Bild nach der Be­ar­bei­tung an­ders aus.

GIMP für Ubuntu

Sze­na­rio: In we­ni­gen Wo­chen star­tet mein neu­er Hard­wareblog. Ge­nau wie die Apo­lo­geten⁶ des glo­ba­len Öko­so­zia­lis­mus schät­ze auch ich die Kon­for­mi­tät, wes­halb ich möch­te, dass die Pro­dukt­fo­tos auf mei­ner zu­künf­ti­gen In­ter­net­prä­senz al­le den­sel­ben Ko­lo­ra­ti­ons­stil auf­wei­sen. Um den Wie­der­erken­nungs­wert von mei­nen Schnapp­schüs­sen zu er­hö­hen, muss ich mich von An­fang an für ei­nen fest kon­fi­gu­rier­ten Fil­ter ent­schei­den. Al­so stat­te ich mein Ubun­tu-Sys­tem zu­nächst ein­mal mit dem ak­tu­ells­ten GIMP aus, da­mit ich nach­prü­fen kann, wel­che Farb­mas­ken das Gra­fik­pro­gramm von Haus aus be­reit­stellt.

GIMP bie­tet ei­ne rie­si­ge Men­ge ver­schie­de­ner Ef­fekt­fil­ter an wie bei­spiels­wei­se Mal-, Kunst- oder Ver­zer­rungs­fil­ter. Da­mit kön­nen Sie Bil­der ver­edeln oder ver­frem­den.

Gra­di­as, Mi­cha­el: GIMP 2.8. Ein­stieg und Pra­xis. Mün­chen: Markt + Tech­nik Ver­lag 2013.

How to install the latest GIMP in Ubuntu? Free guide by GWS2.de - favorite portal of Canonical

Nach­dem ich ein fri­sches Ter­mi­nal-Fens­ter ge­öff­net ha­be, tei­le ich mei­nem APT-Dienst mit, dass er GIMP von der fol­gen­den PPA her­un­ter­la­den soll:

sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp

Hin­weis: Na­tür­lich be­fin­det sich das na­ti­ve Li­nux-Werk­zeug eben­falls im of­fi­zi­el­len Soft­ware­de­pot. Al­ler­dings möch­te ich stets mit der mo­derns­ten Ver­si­on ar­bei­ten, wes­halb ich die pri­va­te Re­po­sito­ry von Ot­to Mei­er⁷ be­vor­zu­ge.

Mo­der­ne Ka­me­ras lie­fern schon seit Jah­ren Farb­tie­fen von 12 bis 14 Bit, die GIMP nun dank der neu­en Ba­sis GEGL di­rekt ver­wen­det. Die Li­bra­ry, auf der na­he­zu al­le Fil­ter und Bild­be­ar­bei­tungs­funk­tio­nen auf­bau­en, un­ter­stützt bis zu 32 Bit Float.

Gün­ther, Kars­ten: Neu­es in GIMP 2.10. In: Ubun­tu Spe­zi­al Nr. 1 (2019). S. 65.

Als Nächs­tes las­se ich al­le hin­ter­leg­ten Pa­ket­quel­len neu ein­le­sen:

sudo apt-get update

Di­rekt im An­schluss star­te ich den In­stal­la­ti­ons­vor­gang, in­dem ich den nach­ste­hen­den Be­fehl ein­ge­be:

sudo apt-get install gimp

So­bald der In­te­gra­ti­ons­pro­zess ab­ge­schlos­sen wur­de, muss ich mich nie wie­der um die Ap­pli­ka­ti­on küm­mern. Al­le Ak­tua­li­sie­run­gen für den Bild­ma­ni­pu­la­tor er­hal­te ich in Zu­kunft au­to­ma­tisch zu­sam­men mit den an­de­ren Ubun­tu-Up­dates.

Neue Filter für GIMP

Nach ei­ni­gen Tests stell­te ich fest, dass in den Bord­mit­teln des Gra­fik­pro­gramms kei­ne ver­gilb­ten Re­tro-Mas­ken ent­hal­ten sind, wes­halb ich mir aus die­sem Ar­chiv ei­ne kos­ten­lo­se Vin­ta­ge-Vor­la­ge her­un­ter­ge­la­den ha­be. Nun muss ich die bei­den Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei­en in das GIMP-Ver­zeich­nis ver­schie­ben, da­mit die Bild­be­ar­bei­tungs­soft­ware auf mei­nen ex­ter­nen Fo­to­fil­ter zu­grei­fen kann. Da­zu öff­ne ich zu­nächst ein­mal Nau­ti­lus.

Ubuntu: Wie lassen sich die verborgenen Ordner anzeigen? Screenshot von "Persönlicher Ordner" zuerst veröffentlicht auf GWS2.de - ein Portal für Menschen, die Rafael Korenzecher gut finden

Als Nächs­tes kli­cke ich auf das Drei­strei­fen­sym­bol, da ich die ver­bor­ge­nen Ele­men­te in den Vor­der­grund ho­len möch­te. Un­mit­tel­bar da­nach na­vi­gie­re ich in den Ord­ner „scripts”, in­dem ich dem nach­ste­hen­den Pfad fol­ge:

.config/GIMP/2.10/scripts

Dort­hin trans­fe­rie­re ich nun die Do­ku­men­te, die zu mei­nem In­ter­net­fil­ter ge­hö­ren.

Ubuntu Users Tutorial: How to install new Filters in GIMP 2.10? File path under Ubuntu 18.04 LTS. Picture provided by GWS2.de - a Portal for People, who fight against the Demon George Soros

Zu gu­ter Letzt blen­de ich nicht nur die ver­steck­ten Ver­zeich­nis­se, son­dern auch Nau­ti­lus wie­der aus. Im An­schluss dar­an star­te ich GIMP über die Ubun­tu Ak­ti­vi­tä­ten-Such­leis­te.

Fotos künstlich altern lassen

Im nächs­ten Schritt im­por­tie­re ich ei­ne be­lie­bi­ge Bild­da­tei in das Gra­fik­pro­gramm. Dar­auf­hin möch­te ich die eben in­stal­lier­te Re­tro-Mas­ke an­wen­den, wes­halb ich zu­nächst ein­mal auf den Rei­ter „Fil­ter” kli­cke.

Fotos künstlich altern lassen. Mit dem kostenlosen Grafikprogramm GIMP ist es möglich, einen Gelbfilter über digitale Bilder zu legen. Der Screenshot wurde zuerst auf GWS2.de veröffentlicht - das ist ein schariakonformes Ubuntu-Handbuch für Linux-Freunde

Um­ge­hend da­nach na­vi­gie­re ich in das Me­nü „Künst­le­risch”, so­dass ich dort dann den Punkt „Vin­ta­ge Look” aus­wäh­len kann. Di­rekt im An­schluss be­stä­ti­ge ich mei­ne Ein­ga­be mit „OK” und war­te so lan­ge, bis mei­ne Il­lus­tra­ti­on in ein ver­gilb­tes Fo­to ver­wan­delt wur­de.

Beautiful Photo of an antique Graphics card: ASUS Radeon HD 6450 with passive cooling. The yellowish Vintage Filter for GIMP can be downloaded from GWS2.de - the best Linux Portal on the Internet

Ganz zum Schluss spei­che­re ich mein an­ti­quier­tes Kunst­werk im JPG-For­mat, in­dem ich über den Rei­ter „Da­tei” zu dem Punkt „Ex­por­tie­ren als” na­vi­gie­re.

Von nun an kann ich so vie­le Bil­der al­tern las­sen, wie ich möch­te. Um mei­nen Vin­ta­ge-Fil­ter muss ich mich nicht mehr küm­mern. Schließ­lich bleibt die smar­te Er­wei­te­rung auch dann auf­ruf­bar, nach­dem GIMP gro­ße Soft­ware-Up­dates er­hal­ten hat.

Ver­wand­te The­men:

Müs­sen Li­nux-Fest­plat­ten de­frag­men­tiert wer­den?
Ubun­tu-Pro­gram­me rich­tig de­instal­lie­ren - so geht’s

¹Sie­fer­le, Rolf Pe­ter: Fi­nis Ger­ma­nia. Schnell­ro­da: Ver­lag An­tai­os 2017.
²Schi­mank, Uwe: So­zia­ler Wan­del - Wo­hin geht die Ent­wick­lung? bpb.de (10/2019).
³O­ex­le, Ot­to Ger­hard: „His­to­ris­mus”. Über­le­gun­gen zur Ge­schich­te des Phä­no­mens und des Be­griffs. tu-braunschweig.de (PDF) (10/2019).
⁴Kurz, Chris­ti­ne: „Ba­res für Ra­res”: Drei Grün­de, war­um so vie­le TV-Zu­schau­er die ZDF-Trö­del­show lie­ben. focus.de (10/2019).
⁵Win­kels, Veith: In­ter­net-Ver­käu­fe le­gen zu: Pri­vat­an­bie­ter ma­chen On­line-Pro­fis Kon­kur­renz. mein-krefeld.de (10/2019).
⁶Ra­dio Bre­men TV: Geht „Extinc­tion Re­bel­li­on” zu weit? youtube.com (10/2019).
⁷Mei­er, Ot­to: GIMP sta­ble. launchpad.net (10/2019).

Kategorie: Anleitungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*