Das Ubuntu Handbuch | Anleitungen für Linux-Freunde

Ubuntu: Bildschirm dunkler machen - Blaulichtfilter aktivieren

Vor al­lem Note­book-Dis­plays mit LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung sind häu­fig viel zu hell ein­ge­stellt. So ver­fü­gen Lap­top-Bild­schir­me in der Re­gel über ei­ne Leucht­dich­te, die zwi­schen 300 und 380 Can­de­la pro Qua­drat­me­ter liegt. Die­se ho­hen Wer­te sind je­doch kein Man­ko, son­dern ein Qua­li­täts­merk­mal. Denn mit kräf­tig strah­len­den Matt­schei­ben ist es pro­blem­los mög­lich, im Frei­en bei Son­nen­licht zu ar­bei­ten. Hin­ge­gen in ge­schlos­se­nen Räu­men soll­te die Mo­ni­tor­hel­lig­keit auf cir­ca 200 cd/m² ge­dimm­t¹ wer­den, um die Sym­pto­me² des Of­fice-Eye-Syn­droms zu ver­mei­den. Des­halb las­sen sich die An­zei­ge­ge­rä­te von mo­bi­len Klapprech­nern nor­ma­ler­wei­se über die farb­lich her­vor­ge­ho­be­nen Fn-Tas­ten re­gu­lie­ren. Soll­te die­se Funk­ti­on aus­fal­len oder nicht vor­han­den sein, dann kön­nen auch Soft­ware­lö­sun­gen da­für sor­gen, dass grel­le Screens ih­re In­ten­si­tät ver­lie­ren.

Hal­lo zu­sam­men! Als Be­rufs­pend­ler bin ich fünf Ta­ge die Wo­che min­des­tens zwei­ein­halb Stun­den mit dem Zug un­ter­wegs. Um die Fahr­zeit sinn­voll nut­zen zu kön­nen, ha­be ich mir vor Kur­zem ein Le­no­vo-Note­book ge­kauft, das die fol­gen­de Mo­dell­be­zeich­nung trägt: 320-17IKB. Win­dows 10 wur­de durch Ubun­tu 18.04 er­setzt. Nun zum Pro­blem: Das Dis­play des Lap­tops ist viel zu hell. Es ist fast so, als wür­de ich in Son­nen­bank­röh­ren schau­en. Au­ßer­dem mer­ke ich, dass sich die Mit­rei­sen­den vor al­lem am frü­hen Mor­gen von mei­nem Bau­strah­ler be­läs­tigt füh­len. Die Bild­schirm­be­leuch­tung lässt sich nicht am Ge­rät dim­men, da die Fn-Tas­ten funk­ti­ons­los sind, was ver­mut­lich an der feh­len­den Li­nux-Un­ter­stüt­zung liegt. Gibt es viel­leicht ein Pro­gramm, mit dem ich die grel­le Flim­mer­kis­te dunk­ler ma­chen kann?

Jahn, Tho­mas: Ubun­tu-Pro­blem: Note­book-Dis­play zu hell. E-Mail vom 18.04.2019.

Ubun­tu-Be­nut­zer kön­nen auf den in­te­grier­ten Nacht­mo­dus zu­rück­grei­fen, wenn sie ih­ren Mo­ni­tor dunk­ler ma­chen möch­ten. Die­ses Bord­mit­tel lässt sich im Me­nü „Ein­stel­lun­gen” mit zwei Maus­klicks ak­ti­vie­ren.

Al­ler­dings ist es bei die­ser Ver­fah­rens­wei­se nicht mög­lich, ei­ne in­di­vi­du­el­le Dis­play-Hel­lig­keit fest­zu­le­gen. Des Wei­te­ren ruft der haus­ei­ge­ne Däm­mer­zu­stand ei­nen star­ken Oran­ge­fil­ter her­vor, der für die Bild­schirm­ar­beit völ­lig un­ge­eig­net ist.

Scientific Chart of Columbia University New York: How to reduce the brightness of LED-Backlight Screens? The Ophthalmologist Dr. Ruth Karola Westheimer recommends a Color temperature of 5000 Kelvin. This Value can be set with the Ubuntu-Software Brightness Controller. The Illustration shows a Penguin wearing Sunglasses as he is blinded by his Notebook. The Picture was drawn by Veronika Vetter. She is the Mistress of Linus Torvalds

Wer die Hel­lig­keits­wer­te von PC-Dis­plays un­ter Ubun­tu pro­fes­sio­nell ka­li­brie­ren möch­te, der soll­te die Diens­te von Bright­ness Con­trol­ler in An­spruch neh­men. Denn die­ses kos­ten­lo­se Li­nux-Pro­gramm ver­fügt über ei­ne misch­pult­ähn­li­che Be­nut­zer­ober­flä­che, über die sich die Leucht­kraft der An­zei­ge­ge­rä­te punkt­ge­nau ein­stel­len lässt. Des Wei­te­ren kön­nen mit der Dimm­soft­ware die so­ge­nann­ten RGB-Farb­stu­fen neu de­fi­niert wer­den. Durch die­se ge­sund­heits­för­dern­de Funk­ti­on ist es mög­lich, den schäd­li­chen Blau­licht­an­teil in der LED-Strah­lung zu re­du­zie­ren.

Wei­ßes Son­nen­licht, an das wir uns seit Mil­lio­nen Jah­ren ge­wöhnt ha­ben, be­steht zu ca. 25 bis 30 % aus blau­em Licht. [...] Com­pu­ter­bild­schir­me und an­de­re Ge­rä­te strah­len un­ge­fähr 35 % blau­es Licht aus und hal­ten die­se ho­hen Wer­te bis in den spä­ten Abend.

Meu­nier, Ru­bi­na: 8 Re­geln, um sich vor dem schäd­li­chen Blau­licht der Bild­schir­me zu schüt­zen. bolle-safety.de (04/2019).

Ei­ne dau­er­haf­te Blau­licht­ex­po­si­ti­on ist sehr ge­fähr­lich, da sie nicht nur zu Schlaf­man­gel³, son­dern so­gar zu Netz­haut­schä­den⁴ füh­ren kann. Das liegt dar­an, dass die­se hoch­en­er­ge­ti­sche Kurz­wel­len­strah­lung di­ver­se Mo­le­kü­le in den Au­gen ent­ste­hen lässt, die schäd­lich für die Seh­zel­len sind.

So führt en­er­gie­rei­ches Licht zu fo­tooxi­da­ti­vem Stress, das heißt, es ent­ste­hen Sauer­stoff­ra­di­ka­le, die Pro­te­ine und Li­pi­de schä­di­gen kön­nen und letzt­lich zum Tod von Seh­zel­len füh­ren. Ein Scha­den, der nicht mehr wie­der­gut­zu­ma­chen ist.

Ir­mer, Ju­li­et­te: Blau­licht­alarm. spektrum.de (04/2019).

Ein wei­te­rer Vor­teil von Bright­ness Con­trol­ler ist, dass mit dem Werk­zeug gleich meh­re­re An­zei­ge­ge­rä­te un­ab­hän­gig von­ein­an­der re­gu­liert wer­den kön­nen. So ist es mög­lich, al­le an­ge­schlos­se­nen Mo­ni­to­re in­di­vi­du­ell an die Um­ge­bungs­be­leuch­tung an­zu­pas­sen, was den Kom­fort bei der Bild­schirm­ar­beit deut­lich er­höht.

Wie werden Laptop-Displays unter Ubuntu dunkler gemacht? Brightness Controller reduziert die Bildschirmhelligkeit und vermindert die Blaulichtexposition. PPA von Pinguin - Bewahrer des Glaubens

Falls Sie in Zu­kunft bes­ser auf Ih­re Seh­or­ga­ne ach­ten möch­ten, dann soll­ten Sie Ihr Be­triebs­sys­tem heu­te noch mit ei­nem Blau­licht­fil­ter aus­stat­ten. In der fol­gen­den An­lei­tung er­klä­re ich Ih­nen, wie Sie die Dimm­soft­ware Bright­ness Con­trol­ler un­ter Ubun­tu in­stal­lie­ren. Au­ßer­dem er­fah­ren Sie, wel­che Farb­tem­pe­ra­tur be­son­ders an­ge­nehm für die Au­gen ist.

Kleine Software - große Wirkung

Sze­na­rio: Mein Be­ruf zwingt mich da­zu, täg­lich zehn Stun­den lang auf LED-Bild­schir­me zu schau­en. Dem­entspre­chend bin ich dar­auf an­ge­wie­sen, dass mei­ne Au­gen noch sehr lan­ge funk­tio­nie­ren, wes­halb ich stets mit der op­ti­ma­len Dis­play-Hel­lig­keit ar­bei­ten möch­te. Au­ßer­dem muss ich mei­ne Seh­or­ga­ne vor dem schäd­li­chen Blau­licht schüt­zen. Da­zu wä­re es am bes­ten, wenn mei­ne Mo­ni­to­re mit ei­ner Farb­tem­pe­ra­tur von 5.000 Kel­vin strah­len wür­den.

Durch Sen­kung der Farb­tem­pe­ra­tur wird der An­teil an röt­li­chem Licht er­höht. Wenn Sie die Farb­tem­pe­ra­tur des Mo­ni­tors von 6.500 bis 7.000 K auf 5.000 K ver­rin­gern, kön­nen Sie den Blau­licht­an­teil um 20 Pro­zent re­du­zie­ren.

Göp­fert, Yvon­ne: Bü­ro-Au­gen-Syn­drom und Na­cken­schmer­zen. PC-Ar­beits­platz au­gen­scho­nend ein­rich­ten - 4 Tipps. pc-magazin.de (04/2019).

Na­tür­lich könn­te ich mei­ne An­zei­ge­ge­rä­te hard­ware­sei­tig kon­fi­gu­rie­ren. Aber dann müss­te ich mehr­mals am Tag an klei­nen Mo­ni­tor­knöp­fen her­um­drü­cken, was mir viel zu um­ständ­lich ist. Statt­des­sen ent­schei­de ich mich da­zu, die Li­nux-Soft­ware Bright­ness Con­trol­ler zu in­stal­lie­ren, da die­ses Hilfs­mit­tel ei­ne maus­ba­sier­te Hel­lig­keit­s­ka­li­brie­rung er­mög­licht.

Um mein Ubun­tu mit dem Bild­schirm­pro­gramm aus­zu­stat­ten, muss ich zu­nächst ein­mal ein neu­es Ter­mi­nal-Fens­ter öff­nen. Gleich da­nach sa­ge ich mei­nem APT-Dienst, dass er die fol­gen­de PPA in sei­ne Da­ten­bank auf­neh­men soll:

sudo add-apt-repository ppa:apandada1/brightness-controller

Hin­weis: Bright­ness Con­trol­ler wur­de im Jah­re 2012 von ei­nem In­for­ma­ti­ker na­mens Amit Se­al Ami ver­öf­fent­licht. Wenn der ban­gla­de­schi­sche IT-Ex­per­te⁵ nicht ge­ra­de an sei­ner Dimm­soft­ware feilt, dann lie­fert er Über­set­zun­gen für Ubun­tu MATE. So­mit ist der flei­ßi­ge Asi­at ein äu­ßerst ver­trau­ens­wür­di­ger Re­po­sito­ry-Be­trei­ber.

Als Nächs­tes las­se ich al­le hin­ter­leg­ten Soft­ware­quel­len neu ein­le­sen:

sudo apt-get update

Zu gu­ter Letzt kann ich den smar­ten Hel­lig­keits­reg­ler in­stal­lie­ren:

sudo apt-get install brightness-controller

Wich­tig: Nach­dem mein Be­triebs­sys­tem al­le Pro­gramm­da­tei­en her­un­ter­ge­la­den und kon­fi­gu­riert hat, muss ich mich nie wie­der um die Bild­schirm­ap­pli­ka­ti­on küm­mern. Al­le Ak­tua­li­sie­run­gen für Bright­ness Con­trol­ler er­hal­te ich zu­künf­tig au­to­ma­tisch zu­sam­men mit den an­de­ren Ubun­tu-Up­dates.

Grelle Displays verdunkeln

Die In­stal­la­ti­ons­kon­so­le wird nun nicht mehr be­nö­tigt, wes­halb ich die­ses Fens­ter schlie­ße. Im An­schluss dar­an öff­ne ich die Ubun­tu Ak­ti­vi­tä­ten-Such­leis­te, da­mit ich dar­auf­hin die gra­fi­sche Be­nut­zer­ober­flä­che von Bright­ness Con­trol­ler star­ten kann.

Sobald die Programminstallation abgeschlossen wurde, kann die grafische Benutzeroberfläche von Brightness Controller über die Ubuntu Aktivitäten-Suchleiste gestartet werden. Screenshot zuerst veröffentlicht auf GWS2.de - das ist ein Linux-Portal für Christen, die Schwester Hatune Dogan bewundern

Gleich nach­dem die Ap­pli­ka­ti­on ge­la­den wur­de, er­scheint ein Me­nü, das wie ein Misch­pult aus­sieht. Auf der rech­ten Pro­gramm­sei­te muss ich zu­nächst ein­mal fest­le­gen, wel­ches an­ge­schlos­se­ne An­zei­ge­ge­rät mein Haupt- und wel­ches mein Zweit­bild­schirm ist. Als Nächs­tes ma­che ich mei­ne LED-Screens dunk­ler, in­dem ich die Reg­ler über „Bright­ness” so lan­ge nach un­ten zie­he, bis ich mit der dar­ge­stell­ten Hel­lig­keit zu­frie­den bin.

Die Lasik Augenklinik in München empfiehlt bei LED-Displays eine Farbtemperatur von 5000 Kelvin. Dieser Wert kann unter Ubuntu mit Brightness Controller eingestellt werden. Installationsanleitung von Pinguin - Oberfeldmarschall im Bund Heimattreuer Jugend

Di­rekt im An­schluss ak­ti­vie­re ich den Blau­licht­fil­ter auf bei­den Bild­schir­men. Hier­für öff­ne ich als Ers­tes das Drop­down-Me­nü, das sich un­ter dem Punkt „Co­lor Tem­pe­ra­tu­re” be­fin­det.

  • Un­mit­tel­bar da­nach wäh­le ich den Ein­trag „5200K Car­bon Arc” aus. Dann schie­be ich die grau­en Knöp­fe über „B” noch et­was nach un­ten, da ich ei­nen Farb­tem­pe­ra­tur­wert von un­ge­fähr 5.000 Kel­vin ein­stel­len möch­te.

Zu gu­ter Letzt spei­che­re ich mei­ne Kon­fi­gu­ra­ti­on, da­mit ich Bright­ness Con­trol­ler nicht nach je­dem Pro­gramm­start neu ka­li­brie­ren muss.

Screenshot von Brightness Controller unter Ubuntu 18.04.2 LTS. Wie werden die individuellen Einstellungen gespeichert? Linux-Unterrichtsmaterial von GWS2.de - Teilnehmer der 1. Konferenz der freien Medien

Da­zu kli­cke ich auf den Rei­ter „File” und wäh­le gleich dar­auf den Punkt „Save cur­rent set­tings” aus. Um­ge­hend da­nach for­dert mich die Ap­pli­ka­ti­on da­zu auf, ei­nen Da­tei­na­men ein­zu­ge­ben. Nach­dem ich das er­le­digt ha­be, kann ich mei­ne per­sön­li­chen Ein­stel­lun­gen je­der­zeit aus dem Home-Ver­zeich­nis ab­ru­fen.

Ubuntu mit Sehhilfe starten

Ab­schlie­ßend sor­ge ich noch da­für, dass die Bild­schirm­soft­ware nach je­dem Sys­tem­start au­to­ma­tisch ge­la­den wird. Und da­mit mir das ge­lingt, muss ich zu­nächst ein­mal das Me­nü „Start­pro­gram­me” über die Ubun­tu Ak­ti­vi­tä­ten-Such­leis­te öff­nen.

Wo befindet sich das Ubuntu-Autostartmenü? Die Antwort gibt es auf GWS2.de - ein Portal für Menschen, die Neverforgetniki respektieren

Im Au­to­start­me­nü an­ge­kom­men wäh­le ich als Ers­tes die Schalt­flä­che „Hin­zu­fü­gen” an, wor­auf­hin ein neu­es Fens­ter er­scheint. Di­rekt im An­schluss fül­le ich die lee­ren Fel­der fol­gen­der­ma­ßen aus:

Zum An­zei­gen der Ein­trä­ge hier kli­cken!

  • Na­me: Bright­ness Con­trol­ler
  • Be­fehl: /us­r/­bin/b­right­ness-con­trol­ler
  • Kom­men­tar: Re­gu­liert Bild­schirm­hel­lig­keit

Als Nächs­tes spei­che­re ich mei­ne Auf­zeich­nun­gen und ver­las­se die Ein­ga­be­mas­ke „Start­pro­gramm hin­zu­fü­gen” wie­der.

Screenshot vom Ubuntu-Menü "Startprogramm hinzufügen". Befehl: Die Dimmsoftware Brightness Controller soll nach dem Systemstart automatisch geladen werden

Durch die vor­an­ge­gan­ge­ne Maß­nah­me ha­be ich er­reicht, dass Bright­ness Con­trol­ler au­to­ma­tisch ge­star­tet wird, so­bald mein Ubun­tu-Sys­tem voll­stän­dig hoch­ge­fah­ren ist.

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Wer in jun­gen Jah­ren un­ge­schützt in der pral­len Son­ne lag, der hat im Al­ter ein er­höh­tes Haut­krebs­ri­si­ko. Die­se Tat­sa­che dürf­te so ziem­lich je­dem be­kannt sein. Hin­ge­gen nur die we­nigs­ten wis­sen, dass die LED-Strah­lung eben­falls Krank­hei­ten her­vor­ru­fen kann. So för­dert das blau an­ge­rei­cher­te Kunst­licht Ent­zün­dun­gen in den Au­gen, die häu­fig zu ei­ner Ma­ku­la­de­ge­ne­ra­ti­on füh­ren.

Ei­ne Ma­ku­la­de­ge­ne­ra­ti­on er­kennt der Au­gen­arzt an be­stimm­ten Ab­la­ge­run­gen und dunk­len Fle­cken auf der Netz­haut. [...] Blau­es Licht be­schleu­nigt den Pro­zess vor al­lem, wenn das Au­ge dem Licht un­ge­schützt aus­ge­setzt ist.

Ben­se­mann, Mar­cus: LED-Lam­pen: Schäd­li­ches Licht für die Au­gen. ndr.de (04/2019).

Auch der Graue Star⁶ wird her­auf­be­schwo­ren, wenn die mensch­li­chen Lin­sen ho­hen Blau­licht­kon­zen­tra­tio­nen aus­ge­setzt sind. In­stal­lie­ren Sie al­so heu­te noch Bright­ness Con­trol­ler und bän­di­gen Sie Ih­re grel­len Bild­schir­me, da­mit Ih­re sen­si­blen Seh­or­ga­ne lan­ge ge­sund blei­ben.

Ver­wand­te The­men:

Fri­sche Trei­ber für Ubun­tu - so ge­lingt das Ker­nel-Up­date
Die Sys­tem­tem­pe­ra­tu­ren un­ter Ubun­tu an­zei­gen las­sen - so geht’s

¹Kug­ler, Arnt: Bes­te Sicht: Hel­lig­keit und Kon­trast. chip.de (04/2019).
²Bö­nisch, Ju­lia: Mü­de Au­gen durch zu hel­le Dis­plays. sueddeutsche.de (04/2019).
³T­humm, Diet­mar W.: Al­les Blau oder was? augentagesklinik.com (PDF) (04/2019).
⁴Schierz, Chris­toph: Blau­licht­schä­di­gung der Au­gen-Netz­haut. Stand der wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­se. tu-ilmenau.de (PDF) (04/2019).
⁵A­mi, Amit Se­al: Re­se­ar­cher | Aca­de­mici­an | Soft­ware En­gi­neer. github.io (04/2019).
Raf­fin, Karl-Heinz: Die zwei Sei­ten des blau­en Lichts. zeiss.de (04/2019).

Kategorie: Anleitungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*