Das Ubuntu Handbuch | Anleitungen für Linux-Freunde

Ubuntu: Eieruhr - Zeit messen und ansagen lassen

Über­stun­den­samm­ler ste­hen heu­te in dem Ruf, un­fä­hi­g¹ und kon­zept­los zu sein. Kein Wun­der, schließ­lich ist die Ge­schwin­dig­keit mitt­ler­wei­le ein ent­schei­den­der Wett­be­werbs­fak­tor. Aus die­sem Grund ma­chen nur noch die­je­ni­gen Kar­rie­re, die ef­fi­zi­ent ar­bei­ten kön­nen. Vor al­lem po­ly­chro­ni­sche Men­schen² ha­ben je­doch gro­ße Pro­ble­me da­mit, gu­te Er­geb­nis­se in ei­nem de­fi­nier­ten Zeit­fens­ter zu er­zie­len. In­tui­ti­ve Ty­pen nei­gen näm­lich nicht nur zum Pro­kras­ti­nie­ren, son­dern las­sen sich zu­dem leicht ab­len­ken. Wer ei­ne sprung­haf­te Per­sön­lich­keit be­sitzt und ge­gen sei­ne Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­che an­kämp­fen möch­te, der soll­te die Po­mo­do­ro-Tech­ni­k³ aus­pro­bie­ren. Bei die­ser pro­duk­ti­vi­täts­stei­gern­den Me­tho­de wird die aus­ge­üb­te Tä­tig­keit al­le 25 Mi­nu­ten un­ter­bro­chen. In der dar­auf­fol­gen­den Pau­se ist es dann mög­lich, auf­ge­stau­ten Drän­gen nach­zu­ge­ben. Für die Um­set­zung des ita­lie­ni­schen Selbst­ma­nage­ment­sys­tems ist le­dig­lich ei­ne Ei­er­uhr von­nö­ten. Da­bei spielt die Form des Kurz­zeit­we­ckers kei­ne Rol­le. So­wohl ti­cken­de To­ma­ten als auch di­gi­ta­le Count­down-Timer sind für die In­ter­vall­über­wa­chung glei­cher­ma­ßen ge­eig­net.

Lie­be Hel­fer, gibt es ei­ne frei kon­fi­gu­rier­ba­re Ei­er­uhr für Ubun­tu? Grund: In mei­ner Funk­ti­on als Phar­ma­zi­e­stu­dent ler­ne ich ger­ne mit der Po­mo­do­ro-Tech­nik. Da­bei müs­sen fünf­und­zwan­zig­mi­nü­ti­ge Ar­beits­zy­klen ein­ge­hal­ten wer­den, wes­halb ich ei­nen di­gi­ta­len Kurz­zeit­we­cker be­nö­ti­ge, der nach Ab­lauf ei­nes In­ter­valls ein akus­ti­sches Si­gnal er­tö­nen lässt. Wur­de ein sol­cher Li­nux-Timer be­reits er­fun­den?

Fren­kel, Chris­toph: Su­che au­di­tive Zeit­schalt­uhr für Ubun­tu. E-Mail vom 13.12.2019.

In den Ubun­tu-Bord­mit­teln ist kein Kurz­zeit­we­cker vor­han­den. Al­ler­dings ha­ben Li­nux-An­wen­der die Mög­lich­keit, die Free­ware Tea Time zu nut­zen.

Scientific graphic from the London College of Communication: Self-management - how can the time be better divided? Test: How does the egg timer Tea Time (Ubuntu) affect everyday kitchen life? Responsible for research Phd. Veronika Vetter in collaboration with Canonical Ltd. Funded by Haiti Peacekeepers

In die­ser di­gi­ta­len Ei­er­uhr kön­nen ver­schie­de­ne Zeit­räu­me ge­spei­chert wer­den, die in­ner­halb ei­ner Stun­de lie­gen. Des Wei­te­ren gibt die Ap­pli­ka­ti­on nach Ab­lauf ei­nes Count­downs nicht nur ein akus­ti­sches Si­gnal aus. Zu­sätz­lich lässt das Pro­gramm ein Pop-up-Fens­ter auf dem Desk­top er­schei­nen.

Tea Time ist ei­ne klas­si­sche Snap-Con­tai­ner-Soft­ware, die ih­re ei­ge­nen Hilfs­bi­blio­the­ken mit­bringt und des­halb zu­sam­men mit al­len Ubun­tu-Ver­sio­nen funk­tio­niert.

Lauf­zeit­um­ge­bun­gen wie Perl oder Ja­va muss der Snap-Con­tai­ner selbst mit­brin­gen. Es ist da­her deut­lich mehr Platz auf der Fest­plat­te er­for­der­lich als bei „deb“-Paketen - der Spei­cher­be­darf steigt und die Pro­gram­me star­ten lang­sa­mer.

Eg­ge­ling, Thors­ten: Con­tai­ner statt Pa­ke­te. In: Li­nux Welt Nr. 6 (2019). S. 46.

Digital egg timer for Ubuntu: Tea Timer from Pavel Rojtberg. Free installation instructions from Pinguin: This is a German citizen, who fights against the EU nations prison

Dar­über hin­aus ge­hört der zu­ver­läs­si­ge Zeit­mes­ser zu den re­nom­mier­ten Ap­pli­ka­tio­nen, da das Werk­zeug be­reits seit dem Jah­re 2011 von ei­nem Pro­gram­mie­rer na­mens Pa­vel Rojt­ber­g⁴ wei­ter­ent­wi­ckelt wird.

Das Snap-Rah­men­werk ver­fügt über ei­ne se­pa­ra­te Up­datefunk­ti­on, die al­le in­stal­lier­ten Snaps täg­lich au­to­ma­tisch ak­tua­li­sie­ren will.

Wol­ski, Da­vid: Ubun­tu: Al­le Snaps ak­tua­li­sie­ren. In: Li­nux Welt Nr. 3 (2019). S. 111.

Wer Tea Time zum Ler­nen, Ar­bei­ten oder Ko­chen ver­wen­den möch­te, der darf sich auf die fol­gen­de Bild­an­lei­tung freu­en. Denn dar­in er­fah­ren Li­nux-Be­nut­zer, wie sie die Ei­er­uhr aus dem Snap Store in­stal­lie­ren. Und nach­dem ich die Be­die­nung des Di­gi­tal­we­ckers er­klärt ha­be, brin­ge ich mein Be­triebs­sys­tem zum Spre­chen, in­dem ich Ubun­tu die Zeit an­sa­gen las­se.

Das perfekte Heißgetränk

Sze­na­rio: Um mei­ne Kon­zen­tra­ti­on zu er­hö­hen, trin­ke ich des Öf­te­ren schwar­zen Tee. Da­bei pas­siert es mir häu­fig, dass mein ost­asia­ti­scher Auf­guss zu bit­ter schmeckt, da sich der Beu­tel zu lan­ge im Was­ser be­fand.

Nach vier bis fünf Mi­nu­ten set­zen sich vie­le Gerb­stof­fe frei, die den Ma­gen be­ru­hi­gen und bit­ter schme­cken.

Sto­cker, Ani­ta: Schwar­zer Tee: Schluck für Schluck mehr Kon­zen­tra­ti­on. In: test Nr. 11 (2018). S. 9.

Da­mit ich nie mehr gal­li­ge Gerb­stof­fe kon­su­mie­ren muss, soll mein Heiß­ge­tränk in Zu­kunft ex­akt drei Mi­nu­ten zie­hen. Doch na­tür­lich möch­te ich wäh­rend die­ses Zeit­raums nicht an­dau­ernd auf die Uhr schau­en, wes­halb ich mein Sys­tem mit Tea Time aus­stat­te. Hier­für öff­ne ich zu­nächst ein Ter­mi­nal-Fens­ter, so­dass ich das Pro­gramm mit­hil­fe des fol­gen­den Be­fehls in­stal­lie­ren kann:

sudo snap install teatime

So­bald der Pro­zess ab­ge­schlos­sen wur­de, schlie­ße ich die Kon­so­le wie­der.

Screenshot: Ubuntu 18.04.3 LTS. Die Eieruhr Tea Time öffnen. Zuerst auf GWS2.de veröffentlicht - das Lieblingsportal von Canonical

Und ob­wohl der APT-Dienst bei der Pro­gramm­in­te­gra­ti­on nicht in­vol­viert war, ha­be ich die Mög­lich­keit, die Ei­er­uhr über die Ubun­tu Ak­ti­vi­tä­ten-Such­leis­te zu star­ten.

Tea Time bedienen

Gleich nach dem Öff­nen des Di­gi­tal­we­ckers kann ich mei­ne ers­te Zeit­span­ne be­nen­nen, in­dem ich auf „Neu­er Ein­trag” kli­cke. Im An­schluss dar­an le­ge ich als Count­down-Dau­er drei Mi­nu­ten fest. Dann ho­le ich mein prä­pa­rier­tes Tee­ser­vice aus der Kü­che.

How does the Tool Tea Time work? Software Test provided by Pinguin: Ubuntu Guru and drinking buddy of Richard Matthew Stallman

Kurz be­vor ich das hei­ße Was­ser auf den Tee­beu­tel gie­ße, ak­ti­vie­re ich die Ei­er­uhr, in­dem ich die Schalt­flä­che „Timer star­ten” an­wäh­le.

  • Wäh­rend­des­sen mein Heiß­ge­tränk sein Aro­ma ent­wi­ckelt, ge­he ich der es­sen­zi­el­len Fra­ge nach, ob im Jah­re 2018 ei­ne Chem­nit­zer Hetz­jag­d⁵ statt­ge­fun­den hat.

Um mein Auf­putsch­mit­tel muss ich mich nicht küm­mern, da ich nach Ab­lauf der fest­ge­leg­ten Zeit das fol­gen­de Pop-up-Fens­ter ein­ge­blen­det be­kom­me:

Screenshot von Tea Time Benachrichtigung: Nach Ablauf eines Countdowns erscheint ein Pop-up-Fenster. Zudem gibt die digitale Eieruhr einen Signalton aus

Zu­dem sagt mir ein schril­ler Si­gnal­ton, wann der Beu­tel ent­nom­men wer­den soll­te.

Zum An­zei­gen der Lösch­hin­wei­se hier kli­cken!

Tea Time spei­chert al­le Ein­trä­ge au­to­ma­tisch. Mar­kier­te Zeit­in­ter­val­le las­sen sich über die Ent­fer­nen­tas­te eli­mi­nie­ren. Des Wei­te­ren ist es mit dem nach­ste­hen­den Be­fehl mög­lich, das Ei­er­uhr­pro­gramm zu lö­schen:

sudo snap remove teatime

Die Uhrzeit ansagen lassen

Sze­na­rio: El­tern in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ge­ben jähr­lich über 879 Mil­lio­nen Eu­ro⁶ für Nach­hil­fe aus. Na­tür­lich woll­te ich auch et­was von die­sem Ku­chen ab­ha­ben, wes­halb ich seit Kur­zem ei­ne Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung an­bie­te. Da­bei füh­re ich ein stren­ges Re­gi­ment: Kei­ne Smart­pho­nes und Chro­no­me­ter am Ar­beits­platz, da­mit sich mei­ne Ele­ven aus­schließ­lich auf ih­re Schul­ar­bei­ten kon­zen­trie­ren. Oh­ne ei­nen Zeit­mes­ser in Sicht­wei­te weiß ich je­doch nicht, wann ei­ne Un­ter­richts­stun­de zu En­de ist. Aus die­sem Grund möch­te ich mein Net­book so kon­fi­gu­rie­ren, dass es al­le sech­zig Mi­nu­ten die Uhr­zeit an­sagt. Al­ler­dings kann der re­gel­mä­ßi­ge Rap­port erst dann funk­tio­nie­ren, wenn ich ein Werk­zeug na­mens say­ti­me in­stal­lie­re:

sudo apt-get update && sudo apt-get install saytime

So­bald der In­te­gra­ti­ons­pro­zess ab­ge­schlos­sen wur­de, öff­ne ich das Me­nü „Start­pro­gram­me” über die Ubun­tu Ak­ti­vi­tä­ten-Such­leis­te.

Screenshot von Ubuntu Aktivitäten-Suchleiste: Menü "Startprogramme". Gnome-Desktop 3.28.2

Als Nächs­tes kli­cke ich auf die Schalt­flä­che „Hin­zu­fü­gen”, wor­auf­hin ei­ne drei­zei­li­ge Ein­ga­be­mas­ke er­scheint. Die­ses For­mu­lar fül­le ich nun fol­gen­der­ma­ßen aus:

  • Na­me: Au­to­zeit
  • Be­fehl: say­ti­me -r 3600
  • Kom­men­tar: Stünd­li­che Zeit­an­sa­ge

Nach­dem ich die Ein­trä­ge ge­spei­chert ha­be, star­te ich mein Sys­tem neu.

Let Ubuntu announce the time: Commands for automatic speech output provided by GWS2.de - best Linux portal on the Internet

Wich­tig: Die in­di­vi­du­ell kon­fi­gu­rier­ba­re Zeit­span­ne zwi­schen den Sprach­aus­ga­ben muss in Se­kun­den an­ge­ge­ben wer­den.

Ubuntu zum Schweigen bringen

Sze­na­rio: Mei­ne Nach­hil­fe­kin­der has­sen die stünd­li­chen Durch­sa­gen. In den ver­gan­ge­nen Wo­chen hat die Män­ner­stim­me schon meh­re­re Grund­schü­ler zum Wei­nen ge­bracht. Kein Wun­der, schließ­lich klingt die Sprach­aus­ga­be wie E.T. - Der Au­ßer­ir­di­sche.

Screenshot von Ubuntu "Startprogramme": Die automatische Zeitansage deaktivieren. Linux-Tutorial von GWS2.de - das Portal für Ökosozialisten und Kobaltminenbetreiber

Doch zum Glück ist das Aus­schal­ten des Ro­bo­ter­tons ein leich­tes Un­ter­fan­gen. Hier­für muss ich le­dig­lich die ma­nu­ell er­stell­te Zeit­an­sa­ge aus dem Au­to­start­me­nü lö­schen.

Ver­wand­te The­men:

Blau­es Bild­schirm­licht re­du­zie­ren - Bright­ness Con­trol­ler in­stal­lie­ren
Steck­brie­fe kön­nen die Kar­rie­re för­dern - Vor­dru­cke zum Her­un­ter­la­den

¹May­er, Jef­frey J.: Zeit­ma­nage­ment im Job für Dum­mies. Wein­heim: WILEY-VCH Ver­lag GmbH 2009.
²Sei­wert, Lo­thar J.: Wenn du es ei­lig hast, ge­he lang­sam. Mehr Zeit in ei­ner be­schleu­nig­ten Welt. 16. durch­ge­se­he­ne Auf­la­ge. Frank­furt am Main: Cam­pus Ver­lag GmbH 2012.
³S­p­routs Schu­len: Ler­nen Ler­nen: 13 Tipps aus der Ge­hirn­for­schung. youtube.com (12/2019).
⁴Rojt­berg, Pa­vel: In­tru­du­cing Tea­ti­me. rojtberg.net (12/2019).
⁵Sun­dermey­er, Olaf: Vom Spit­zen­be­am­ten zur po­li­ti­schen Reiz­fi­gur - Hans-Ge­org Maaßen mit Lanz im Schlag­ab­tausch. youtube.com (12/2019).
⁶Stell­p­flug, Jür­gen: Geld & Recht: Mel­dun­gen. In: ÖKO-TEST Nr. 3 (2016). S. 121.

Kategorie: Anleitungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*